NRW Fortschrittskongress 2017: Memorandum zeigt Strategien für Zukunft des Landes auf

Weber Data Service auf dem Fortschrittskongress 2017 der Landesregierung Nordrhein-Westfalen. Mit dabei waren die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die Landesministerin Svenja Schulze und die Minister Maik Groschek, Garrelt Duin und Rainer Schmeltzer.

Vorgestellt wurde das das Memorandum „NRW gestalten‟. Bürgerinnen und Bürger haben gemeinsam mit Expertengruppen aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Wissenschaft in einem mehrjährigen Dialogprozesses diskutiert, wie wir künftig leben wollen und folgende Schwerpunkte benannt: die Zukunft von Wirtschaft und Arbeit, das Leben in Regionen und ländlichen Räumen, die Energieversorgung, die Wissenschaft und der Dialog zwischen Unternehmen und Gesellschaft. Was verstehen wir überhaupt unter gesellschaftlichem „Fortschritt‟ und wie kann er erreicht werden? Diese Frage stellt sich vor allem vor dem Hintergrund tiefgreifender technologischer Veränderungen. Die disruptiven Auswirkungen der digitalen Transformation – vergleichbar mit den gravierenden Umbrüchen der industriellen Revolution – betreffen nicht nur die Unternehmen und die Wirtschaft, sondern die gesamte Gesellschaft.

Memorandum