time4help: 50 Schulranzen für einen guten Start

Weber Data Service spendet 50 Schulranzen-Sets für bedürftige Familien aus dem Raum Bielefeld. Der Bedarf ist aber so groß, dass am 28. August 2017 von 15.00 bis 17.00 Uhr in den sieben Ausgabestellen der Schulkramkiste noch gebrauchte Ranzenspenden gesammelt werden.Pünktlich zum Schulbeginn am 31. August 2017 für knapp 3.000 Erstklässler an Bielefelder Grundschulen spendet der IT-Spezialist für Speditions- und Logistiksoftware 50 Schulranzen-Sets von McNeill mit Turnbeutel, Federmappe, Brotdose und Trinkflasche für bedürftige Familien. Mit der Sachspende setzt das Bielefelder Familienunternehmen sein Engagement für das Bielefelder Hilfsprojekt „Schulkramkiste“ fort – seit 2015 wird die Schulkramkiste schon personell unterstützt. „Dafür, dass sich 50 Erstklässler über ein nagelneues Ranzen-Set freuen dürfen, haben unsere Kunden gerne auf ihr Weihnachtsgeschenk verzichtet, erklärt Mathias Temmeyer, Geschäftsführer bei Weber Data Service.Die Schulkramkiste ist eine unbürokratische Soforthilfe der Arbeitsgemeinschaft Bielefelder Wohlfahrtsverbände (AGW): An sieben Ausgabestellen in verschiedenen Stadtteilen wird Schulmaterial an bedürftige Grundschulkinder ausgegeben. In Bielefeld leben rund 3.000 Kinder im Grundschulalter in Armut. Die AGW will mit der Schulkramkiste erreichen, dass in Bielefeld künftig kein Kind mehr eingeschult wird, das unzureichend ausgestattet ist. Von den 208,- Euro, die Familien mit Sozialleistungsbezug pro Kind erhalten, sind 1,33 Euro für Schulmaterialien vorgesehen. Die Grundausstattung für die Einschulung kostet im Schnitt aber 167,- Euro.Ehrenamtlich unterstützt werden die Ausgabestellen der Schulkramkiste von über 20 Freiwilligen – darunter fünf Mitarbeitern des IT-Dienstleisters Weber Data Service, die für die gesamte Wareneinlagerung, die Bestandsführung sowie die Ausgabe der Materialien an die anderen Helfer verantwortlich sind. Organisiert wird die Ausgabe durch die Freiwilligenagentur Bielefeld. „Wir freuen uns sehr, dass Weber Data Service diese Initiative nicht nur mit dieser Sachspende finanziell, sondern auch weiterhin personell unterstützt“, freut sich Richildis Wälter, Vorsitzende der Freiwilligenagentur. Darüber hinaus kommt Hilfe auch von Firmengründer Karl-Friedrich Weber, der die Schulkramkiste monatlich mit einem festen Betrag unterstützt.

Schulkramkiste benötigt weitere Ranzenspenden

Leider werden die 50 Ranzen – auch aufgrund der gestiegenen Anzahl von Schulanfängern – für den großen Bedarf nicht reichen und so kündigt Katrin Brües von der Freiwilligenagentur Bielefeld e.V. an, dass am 28. August 2017 in den sieben Ausgabestellen der Schulkramkiste noch gebrauchte Ranzen gesammelt werden. „Zum Schuljahreswechsel erhalten viele Kinder neue Schulranzen und die alten, oftmals gut erhaltenen Ranzen verteilen wir gerne an bedürftige Kinder“, erklärt Katrin Brües. Die Ranzen können in der Zeit von 15 bis 17 Uhr an folgenden Ausgabestellen abgegeben werden:

  • AWO Mehrgenerationenhaus, Heisenbergweg 2
  • Caritas/SKM Familienzentrum im SKM-Naturkindergarten, Tilsiter Str. 5
  • DRK-OV Sennestadt, Lindemannplatz 3
  • FZZ Baumheide, Rabenhof 76
  • Diakonie für Bielefeld Johannesstift, Schildescher Str. 101
  • Der Paritätische/GfS Treffpunkt Oberlohmannshof, Orionstraße 5
  • Diakonieverband Brackwede, Jugendzentrum Stricker, Gaswerkstr. 39

time4helpGezielte Hilfsaktionen organisiert Weber Data Service seit 2015: Ursprünglich lief die finanzielle und personelle Unterstützung der Aktion im Rahmen des 40jährigen Firmenjubiläums von Weber Data Service. Das im Jahr 1975 gegründete Softwarehaus stellte es seinen Mitarbeitern frei, sich während ihrer Arbeitszeit für hilfsbedürftige Menschen zu engagieren. Unter dem Motto „time4help“ standen dabei verschiedene soziale Projekte im Raum Bielefeld im Fokus. An der Aktion beteiligten sich Programmierer, Entwickler, Techniker, Berater, Vertriebs- und Marketingexperten sowie Mitarbeiter der Verwaltung einschließlich der gesamten Geschäftsführung.

Ein Blick in die Federmappe von Mc Neill weckt Erinnerung an die eigene Schulzeit bei Astrid Drexhage, Geschäftsführerin Weber Data Service und Katrin Brües von der Freiwilligenagentur Bielefeld e.V., die für die Organisation der Schulkramkiste verantwortlich ist. „Ich freue mich, dass die Federmappen so gut bestückt sind. Die von den Schulen gewünschten dreieckigen dicken Stabilo-Buntstifte sind bereits enthalten und müssen von uns nicht noch extra angeschafft werden.“

Rückruf anfordern
Sie haben Fragen? Wir rufen Sie gern zurück!

Sie haben Fragen? Wir rufen Sie gern zurück!

Sie wünschen einen Rückruf zu einem bestimmten Termin? Dann schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und die bevorzugte Anrufzeit – wir rufen Sie so bald wie möglich zurück. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir diesen Service nur während unserer üblichen Geschäftszeiten anbieten können.