DISPONENTplus – das richtige TMS für die Spedition 4.0!

Warum wir das behaupten, erfahren Sie auf der DVZ-Fachkonferenz: Das richtige TMS als Schlüssel zur Spedition 4.0 am 26.9.2018 in Frankfurt

Das Transportmanagementsystem (TMS) ist seit jeher das Herz leistungsfähiger Speditionen und Logistikunternehmen. Schlägt es nicht gleichmäßig, arbeitet der Betrieb nicht effizient. Ist es zu schwach, können Aufträge nicht erfüllt, Mengen nicht abgearbeitet werden. Dadurch entgehen den Unternehmen Marktchancen. In Zeiten der Digitalisierung ist das TMS nicht etwa obsolet, sondern wichtiger denn je. Die Kunden möchten stets darüber informiert sein, wo sich ihre Sendungen befinden, ob Zeitpläne eingehalten werden und  ob es zu Störungen in der Lieferkette kommt. Genau das und noch viel mehr bietet unsere Speditions- und Logistiksoftware DISPONENTplus.

Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen unserer Lösungen und besuchen Sie die

DVZ-Fachkonferenz: Das richtige TMS als Schlüssel zur Spedition 4.0

26.9.2018 | 10.00-17.10 Uhr | House of Logistics & Mobility | Frankfurt

Mit dabei: Mathias Temmeyer, Geschäftsführer Weber Data Service, mit seinem Vortrag:

Intelligent vernetzt – digitaler Wandel mit der Speditionssoftware DISPONENTplus

 

Vielleicht interessiert es Sie, welche Checkliste die DVZ-Experten Unternehmen an die Hand geben, die ein neues TMS suchen? Wenn ja, dann sind Sie bei Weber Data Service genau richtig, bei uns können Sie an jeden Punkt einen Haken setzen.

Woran erkennen Sie ein TMS, das zu Ihren Abläufen passt?

  • Prüfen Sie Referenzen von Unternehmen, die vergleichbare Tätigkeitsfelder, Marktsegmente und Länder bedienen und über ähnliche Mengengerüste verfügen.
  • Setzen Sie auf ein System, das spezifische Workflows verwaltet und durchsetzt: So unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter und steigern die Qualität kundenindividueller Prozesse.
  • Fehlervermeidung: Welche Prüfroutinen und Plausibilitätschecks bringt das TMS mit?
  • Datenkonsistenz: Wenn Ihr Unternehmen über mehrere Niederlassungen oder Organisationseinheiten verfügt, sollte das TMS mit dem OneFile-Konzept arbeiten – also Stammdaten nur einmal führen und Sendungen sowie Status zentral verwalten.
  • Übersichtliche Darstellung: Ein transparentes TMS kann Arbeitsmasken und Listeninformationen rollenbezogen darstellen und individuell konfigurieren.
  • Steuerung: Ein Übersichtsmonitor oder Dashboard zeigt Handlungsbedarf sofort an und setzt Prioritäten.
  • Konnektivität: Mit einem modernen TMS können Sie Daten von Kunden und Partnern über sämtliche aktuellen Technologien austauschen (EDI, Webservices oder Ähnliches).

 

zur Anmeldung

Rückruf anfordern
Sie haben Fragen? Wir rufen Sie gern zurück!

Sie haben Fragen? Wir rufen Sie gern zurück!

Sie wünschen einen Rückruf zu einem bestimmten Termin? Dann schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und die bevorzugte Anrufzeit – wir rufen Sie so bald wie möglich zurück. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir diesen Service nur während unserer üblichen Geschäftszeiten anbieten können.