DISPONENTplus macht Netzwerke transparent

Standardumfang von DISPONENTplus mit integrierter Netzwerk-Steuerung – für Logistikdienstleister mit mehreren Standorten – effizientes Management von Disposition und Abrechnung

Bielefeld, 20. März 2014 – Das Transportmanagement-System DISPONENTplus des IT-Dienstleisters Weber Data Service bietet jetzt bereits im Standardumfang die Lösung Netzwerk-Steuerung, mit denen Logistikdienstleister mit mehreren Standorten die Bereiche Disposition und Abrechnung wesentlich effizienter gestalten können. Dahinter steht die Idee, dass sämtliche Aufträge nur ein einziges Mal in einer zentralen Datenbank angelegt werden und allen Standorten direkt zur Verfügung stehen. Dadurch vereinfachten sich die Bereiche Disposition und Abrechnung sowie das Controlling erheblich. Zudem stehen zu jedem Auftrag zu jeder Zeit aktuelle Statusinformationen und eine vollständige Historie zur Verfügung. Gegenwärtig werden Aufträge in vielen Speditionen mit mehreren Niederlassungen mehrfach angelegt, wenn diese von einem zum nächsten Standort weitergegeben werden. Mit der Lösung Netzwerk-Steuerung bietet DISPONENTplus einen intelligenten und einmaligen Ansatz zum Optimieren der Prozesse beim Arbeiten mit mehreren Niederlassungen.

Die Best Practice-Lösung betrifft alle standardisierten Prozesse zur Steuerung der Transporte innerhalb von Netzwerken mit unabhängigen oder eigenen Betriebsstätten. Vorteile ergeben sich nicht nur im Ladungsverkehr, sondern auch im Linien- und Nahverkehr oder bei Abholungen. Genutzt wird die Lösung zum Beispiel von den Logistikdienstleistern Papier Union und EC Logistics (ehemals RCA).

Bei der konventionellen Arbeitsweise wird ein Auftrag innerhalb eines Netzwerks mehrmals als Kopie in den verschiedenen Niederlassungen angelegt. Damit wird sichergestellt, dass alle beteiligten Häuser auf die Auftragsdaten zugreifen können. Das erfordert jedoch häufige DFÜ- und Dispositionsvorgänge sowie ein mehrfaches manuelles Durchführen von Änderungen in den Auftragsdaten. Die Folge sind ein hoher Zeit- und Personalaufwand verbunden mit einer erheblichen zusätzlichen Fehlerquelle.

Bei der Netzwerk-Steuerung wird jeder Auftrag nur einmal erfasst. Er kann von allen berechtigten Anwendern jederzeit bearbeitet werden. Sämtliche Auftragsänderungen und Statusmeldungen existieren nur einmal und bilden zugleich eine eindeutige Auftragshistorie. Das vereinfacht nicht nur die Bereiche Disposition und Abrechnung, sondern auch das Controlling: Geringere Datenmengen sorgen für eine bessere Übersicht und können schneller, objektiver und fehlerfrei zu Statistiken zusammengeführt werden.

Die Datentransparenz und der gemeinsame Zugriff auf zentral gespeicherte Auftragsdaten ist für Logistikdienstleister mit mehreren Standorten ein enormer Vorteil. Datenredundanz, Übertragungsfehler und Zeitverzögerungen werden durch die Netzwerk-Steuerung minimiert und ermöglicht somit eine noch effizientere Arbeitsweise. Das setzt jedoch voraus, dass die zentral verwalteten Daten nur von berechtigten Anwendern bearbeiten werden können. Vor diesem Hintergrund hat Weber Data Service in die Lösung ein ausgefeiltes Berechtigungssystem integriert.

Weber Data Service entwickelt bereits seit 1975 Standardsoftware für Speditionen, Verlader, Transport- und Logistikunternehmen. Die meisten der mehr als 40 IT- und Logistikfachleute kennen die Anforderungen und Problemstellungen aus eigener Erfahrung und sichern eine professionelle Projektbetreuung – auch über die Einführungsphase hinaus. Zu den Kunden gehören mittelständische Logistikunternehmen und Konzerne in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Neben dem seit vielen Jahren eingeführten Transportmanagement-System DISPONENTplus und der kompakten Speditionssoftware DISPONENTgo bietet der mittelständische Softwarespezialist die SAP-basierte Speditionssoftware best4log-x an.

 

Rückruf anfordern
Sie haben Fragen? Wir rufen Sie gern zurück!

Sie haben Fragen? Wir rufen Sie gern zurück!

Sie wünschen einen Rückruf zu einem bestimmten Termin? Dann schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und die bevorzugte Anrufzeit – wir rufen Sie so bald wie möglich zurück. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir diesen Service nur während unserer üblichen Geschäftszeiten anbieten können.