Tag der Logistik 2021: Quo vadis Künstliche Intelligenz – zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Künstliche Intelligenz (KI) wird im Rahmen von Digitalisierungsstrategien der entscheidende Wettbewerbsfaktor auch für die Logistik mit ihren immer komplexer werdenden Aufgabenstellungen sein. Aber welche Erwartungen kann KI in der Logistiksteuerung tatsächlich erfüllen und wie können wir als mittelständischer Anbieter von Logistiksoftware unsere Lösungen intelligenter gestalten? Was ist in absehbarer Zeit realistisch umsetzbar?

Um das herauszufinden hat Weber Data Service, Anbieter von Logistiksoftware das Institut für angewandte Logistik der Fachhochschule Würzburg mit einer Potentialstudie zum Thema „Künstliche Intelligenz in der Logistik“ beauftragt. Die Studie wurde gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Kille initiiert und unter Leitung von Prof. Andreas Rükgauer durch Studierende im Rahmen einer Projektarbeit im Wintersemester 2020/21 durchgeführt. Außerdem wurde eine Machbarkeitsstudie zum Einsatz Künstlicher Intelligenz speziell für die Softwarelösungen DISPONENTplus und DISPONENTgo durchgeführt. Diese Aufgabe übernahm die FH Bielefeld in Kooperation mit Kunden von Weber Data Service.

Die aktuellen Ergebnisse werden zusammen mit Prof. Andreas Rükgauer am Tag der Logistik in dem Online-Webinar Quo vadis Künstliche Intelligenz – zwischen Wunsch und Wirklichkeit vorgestellt. Denn, wie Astrid Drexhage, Geschäftsführerin Weber Data Service, ausführt: „Die anfänglich ganz hohen Erwartungen an künstliche Intelligenz werden aktuell noch nicht erfüllt. Es geht vielmehr um praxisnahe KI-Funktionen, mit der wir unsere Logistiksoftware in den nächsten Monaten ergänzen werden.“

Anmeldung
Die digitale Veranstaltung zum Tag der Logistik findet am 15. April 2021 von 14.00 bis 15.30 Uhr statt. Die Anmeldung erfolgt über www.tag-der-logistik.de. Die Zugangsdaten werden rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn versendet.


Tag der Logistik
Am 15. April bietet der jährliche Aktionstag “Tag der Logistik” der interessierten Öffentlichkeit die Gelegenheit, im Rahmen von kostenfreien Veranstaltungen einen Einblick in die Prozesse und Technologien in der Logistik zu erhalten.

Die Logistik ist mit rund 285 Mrd. € Umsatz im Jahr 2020 (Prognose, Pandemie-bedingt bis zum 20 Mrd. weniger) in Deutschland der drittgrößte Wirtschaftsbereich nach Handel und Automobilindustrie. Sie steht damit noch vor der Elektronikbranche und dem Maschinenbau. Die Logistik ist ein wachsender Markt, in dem rund 2,8 Millionen Menschen in Deutschland beschäftigt sind und sorgt branchenübergreifend und weltweit dafür, dass Güter und Waren stets dort sind, wo sie gebraucht werden. Allerdings sind nur knapp die Hälfte aller erbrachten logistischen Leistungen für jedermann sichtbar und wahrnehmbar in der Bewegung von Gütern durch Dienstleister. Die andere Hälfte findet in der Planung, Steuerung und Umsetzung innerhalb von Unternehmen statt. Seit der Corona-Krise ist der Wirtschaftsbereich jedoch stärker ins Blickfeld der Öffentlichkeit geraten. Ob Versorgungssicherheit oder unterbrochene Lieferketten – vielen ist inzwischen klar geworden: Logistik ist systemrelevant.

Initiatorin des Tages der Logistik ist seit 2008 die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V., die von zahlreichen Verbänden und anderen Organisationen unterstützt wird.

Alle Informationen zum mittlerweile 14. Tag der Logistik bietet die Webseite www.tag-der-logistik.de, auf der Unternehmen aus Industrie, Handel und dem Dienstleistungsbereich sowie Organisationen und Bildungseinrichtungen ihre Veranstaltungen vorstellen – in diesem Jahr coronabedingt überwiegend rein virtuell.

 

Rückruf anfordern
Sie haben Fragen? Wir rufen Sie gern zurück!

Sie haben Fragen? Wir rufen Sie gern zurück!

Sie wünschen einen Rückruf zu einem bestimmten Termin? Dann schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und die bevorzugte Anrufzeit – wir rufen Sie so bald wie möglich zurück. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir diesen Service nur während unserer üblichen Geschäftszeiten anbieten können.